Was ist die PsyFaKo?

Der Begriff PsyFaKo steht für „Psychologie-Fachschaften-Konferenz“. Die PsyFaKo ist die Bundesfachschaftentagung der Psychologiestudierenden. Dabei handelt es sich um eine Interessensvertretung aller psychologischen Fachschaften Deutschlands. Im Juni 2005 wurde die PsyFaKo in Landau ins Leben gerufen. Seither tagt sie einmal pro Semester für ein Wochenende an unterschiedlichen Orten in Deutschland.

Ziel der PsyFaKo ist vor allem eine Vernetzung der Fachschaften, Austausch und gemeinsame Aktionen. Gegenseitige Information über Stärken und Schwächen der jeweiligen Hochschule sind dabei ebenso Diskussionsstoff wie das Verfassen von Stellungnahmen zu aktuellen (hochschul-)politischen Themen. So war beispielsweise die Umstellung auf das Bachelor-Master-System ein großer Themenschwerpunkt der ersten PsyFaKos.

Die nächste PsyFaKo findet vom 23.-26. November 2017 im schönen Magdeburg statt. Informationen zur Anmeldung folgen demnächst!

Die inhaltliche Arbeit der PsyFaKo findet neben den Konferenzen auch in unterschiedlichen Arbeitsgruppen statt, über die wir euch hier informieren wollen.

Falls dich interessiert, wie eine PsyFaKo so abläuft, kannst du dir den Bericht der Konferenz aus Hamburg durchlesen:

Bericht von der 22. PsyFaKo in Hamburg (26.11.-29.11.15)