PsyFaKo-Newsletter der 34. Geschäftsperiode

AG Open Science: PTOS-Veranstaltungsreihe
28.04.2022

Kurzübersicht der Themen

  • 35.PsyFaKo in Heidelberg (Juni 2022)
  • AG Bachelor-Master: Aktualisierung der Masterliste, Umfrage zu Erfahrungsberichten und Workshop
  • AG CHE: Aktuelles CHE-Ranking
  • AG Open Science: Veranstaltungsreihe “Practices and Tools of Open Science”
  • AG PsychThG: Entwicklung der Approbationsprüfungen und Musterweiterbildungsordnung (MWBO)
  • Tagung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK): Aufbruch in eine neue Hochschulwelt – Studierende in der Pandemie
  • Stellungnahme zum Krieg in der Ukraine
  • 36.PsyFaKo (Herbst/Winter 2022): neue ausrichtende Fachschaft
  • Gruß aus dem KonRat


35.PsyFaKo in Heidelberg (Juni 2022)

 

Hier kommt ein erster Überblick von der momentanen Planungslage der ausrichtenden Fachschaften aus Heidelberg zur PsyFaKo vom 16. bis 19. Juni 2022: Die Konferenz wird endlich wieder vor Ort („live & in HD“) stattfinden!

 

Die Anmeldefrist wurde bis zum 08.Mai 2022 verlängert – es sind noch einige Plätze frei! Weitere Informationen, auch zum Hygienekonzept, und den Link zur Anmeldung findet ihr unter: https://psyfako.org/2-anmeldungsphase-der-35-psyfako-in-heidelberg/

Genauere Informationen über den Ablauf erreichen alle angemeldeten Teilnehmer*innen dann in nächster Zeit per Mail und über unsere Social-Media-Kanäle – am besten folgt ihr gleich der Facebook-Seite und/oder dem Instagram-Kanal der PsyFaKo und abonniert den Telegram-Kanal der ausrichtenden Fachschaft Heidelberg!

 

Wir freuen uns darauf, euch auf der Konferenz begrüßen zu können!

 

 

AG Bachelor-Master:

Aktualisierung der Masterliste, Umfrage zu Erfahrungsberichten und Workshop „How To Masterbewerbung“

 

Die AG Bachelor-Master hat in den letzten Monaten viel an der Website der Masterliste gearbeitet.


Neben der Aktualisierung für die Master im Wintersemester 2022/23 findet ihr nun auch eine neue Erfahrungsberichte-Umfrage zu den Mastern auf der Website. Die AG freut sich über jede*n Masterstudent*in, der*die seine Erfahrung mit den nachfolgenden Kohorten teilt. Hier kommt ihr zur Umfrage:
https://masterliste.psyfako.org/umfrage-erfahrungsberichte/

Außerdem hat die AG im Januar und April 2022 Workshops zum Thema „How to Masterbewerbung“ angeboten. Diese wurden großartig angenommen und sollen auch im nächsten Jahr wieder stattfinden! Wir möchten uns im Namen der AG nochmal bei allen bedanken, die teilgenommen haben und Feedback zu diesen Veranstaltungen gegeben haben!

 

Falls ihr Fragen zu der Website oder den Workshops habt oder euch allgemein in Themen des Übergangs Bachelor-Master einbringen wollt, könnt ihr euch jederzeit gerne per E-Mail an die AG Bachelor-Master unter bachelormaster[at]psyfako.org wenden.

 

 

 

AG CHE: Aktuelles CHE-Ranking

 

Seit Ende Oktober letzten Jahres läuft wieder die Studierenden-Befragung des Fachs Psychologie für das Hochschulranking des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE). Durch die Ergebnisse des Rankings bekommen Studieninteressierte eine erste Hilfe bei ihrer Entscheidung über die Hochschulwahl und die Hochschulen eine Rückmeldung über ihre Stärken und Schwächen.

 

Berücksichtigt werden viele verschiedene Faktoren wie die Forschungsgelder, allgemeine Zufriedenheit der Studierenden und die Betreuung im Studienverlauf. Die Ergebnisse werden als Heft von der Zeit und im Internet veröffentlicht: https://ranking.zeit.de/che/de/

 

Von Oktober bis Januar wurden die Bachelorstudierenden befragt und wir hoffen, viele von euch haben teilgenommen. Nun sind die Masterstudierenden dran und wir hoffen auch hier, dass viele von euch, die schon im Master sind, bei der Befragung mitmachen. Der Fragebogen dauert nur 15 Minuten und es werden unter anderem eure Einschätzungen zu Studienbedingungen und Lehre an eurer Hochschule abgefragt. Indem möglichst viele von euch den Fragebogen ausfüllen, tragt ihr dazu bei, dass das Ranking valider und reliabler wird und helft Studierenden dabei einzuschätzen, ob sie vielleicht an eurer Uni den Master in Psychologie machen wollen. Gleichzeitig bekommt eure Hochschule auch eine Rückmeldung über ihre Stärken und Schwächen, sodass sich mit eurem Feedback vielleicht etwas verändern kann.

Den Link zur Umfrage solltet ihr von eurer Hochschule per Mail bekommen haben. Falls das noch nicht passiert ist, kommt der Link mit Sicherheit in den nächsten Wochen.

 

Auch die Fachschaften werden dieses Jahr wieder befragt werden. Die AG CHE hat sich vor 3 Jahren bei der letzten Befragung dafür eingesetzt, dass auch die Meinung der Fachschaften über ihre Hochschulen im Ranking berücksichtigt wird und dafür einen Fragebogen entwickelt. Den Link zum Fragebogen solltet ihr bald zugeschickt bekommen und wir hoffen auch hier auf eine rege Teilnahme.

 

Die AG CHE sitzt außerdem in der Fachbeiratssitzung im CHE und entscheidet mit darüber, welche Indikatoren im Zeit Studienführer veröffentlicht und auf der Internetseite zuerst angezeigt werden sollen. Sie versuchen das Ranking valider und reliabler zu machen und freuen sich hierbei über Unterstützung. Wenn du also Lust hast, dich in der AG zu engagieren, schreib einfach eine Mail an che[at]psyfako.org.

 

 

AG Open Science:  Veranstaltungsreihe “Practices and Tools of Open Science”

 

Die AG Open Science der PsyFaKo hat in Kooperation mit dem ZPID (Leibniz-Institut für Psychologie) die Veranstaltungsreihe „Practices and Tools of Open Science“ bestehend aus Vorträgen, Demos & Workshops organisiert, die über die nächsten Monate online stattfinden wird.

 

In insgesamt 14 Terminen widmet die Reihe sich verschiedenen Themen rund um Open Science und Forschungsmethoden, angefangen bei Theoriebildung über Tools zur Datenerhebung und -analyse bis zur Ergebniskommunikation. Die meisten Themen sind einsteigerfreundlich gehalten und richten sich explizit auch an Studierende, viele Termine sind aber definitiv auch für Fortgeschrittene geeignet.  Die Veranstaltungen werden von MitarbeiterInnen des ZPIDs, Mitgliedern unserer AG oder anderen erfahrenen ReferentInnen gehalten.

 

Die Veranstaltungsreihe begann am 04.05. mit dem Einstiegsvortrag “Was ist Open Science”. Für die einzelnen Termine kann man sich individuell anmelden – es gibt keine Verpflichtung, an allen teilzunehmen. Die Wahl kann frei nach Interesse und Vorkenntnissen getroffen werden. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und die Anmeldung findet ihr online unter: https://leibniz-psychology.org/ptos

 

Für Rückfragen könnt ihr die AG jederzeit unter der Mailadresse openscience[at]psyfako.org erreichen. Bitte teilt diese Information mit euren Studierenden und macht die Veranstaltungsreihe breit bekannt.

 

 

 

 

AG PsychThG: Entwicklung der Approbationsprüfungen und Musterweiterbildungsordnung (MWBO)

 

Zwar ist die Umstellung der Bachelorstudiengänge nun größtenteils abgeschlossen, aber rund um die Reform des Psychotherapeutengesetzes und die Veränderung des Studien- und Ausbildungsweges geht es weiter. Die AG PsychThG beschäftigt sich aktuell insbesondere mit der Einführung der neuen Master, den Approbationsprüfungen, die am Ende des neuen klinischen Masters stehen werden und der anschließenden Weiterbildung. Dazu steht die AG auch im Austausch mit verschiedenen Gremien und Institutionen.

 

An einigen Unis werden derzeit die neuen Approbationsprüfungen pilotiert. Falls ihr schon Erfahrungen damit gesammelt habt oder dies bei euch ansteht, wäre die AG sehr an einem Austausch interessiert – meldet euch gerne!

 

Außerdem hat die AG in den vergangenen Monaten auf Einladung der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) in Zusammenarbeit mit dem Konferenzrat zwei Stellungnahmen zur Gestaltung eines neuen Abschnittes der Musterweiterbildungsordnung (MWBO) für Psychotherapeut*innen nach dem neuen PsychThG von 2020 geschrieben. In dem neuen Abschnitt D geht es um „Bereichsweiterbildungen“, also eine zusätzliche Weiterbildung in einem zweiten Psychotherapieverfahren nach einer bereits absolvierten ersten Weiterbildung. Hier wurde insbesondere zum Umfang der Bereichsweiterbildung gefragt. Wir sprechen uns gemeinsam für einen geringeren Umfang als in einer ersten Weiterbildung aus, der verhältnismäßig und notwendig ist. Dabei ist uns auch eine einheitliche Regelung für Erwachsenen- und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und die verschiedenen Psychotherapieverfahren wichtig. Die gesamten Stellungnahmen findet ihr auf unserer Website:

 

Wie gewohnt ist die AG auch weiterhin bei allen Fragen rund um das Thema PsychThG und die Approbation für euch da und ihr könnt euch gerne bei Unklarheiten oder dem Bedarf für Austausch unter psychthg[at]psyfako.org melden. Außerdem ist die AG auf der Suche nach Menschen, die Lust haben, sich mit diesen Themen zu beschäftigen (oder es vielleicht bereits tun) und sich darüber mit ihnen austauschen oder die einfach mal bei ihnen reinschnuppern wollen. Die Treffen finden aktuell alle zwei Wochen donnerstags um 16 Uhr unter folgendem Zoom-Link statt: AG PsychThG. Das nächste Treffen findet am 12.05. statt.

 

 

Tagung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK):

„Aufbruch in eine neue Hochschulwelt!“ – Studierende in der Pandemie

 

Ende März, direkt nach dem Zwischentreffen des KonRats und Vorstandes am nächsten Austragungsort der Konferenz in Heidelberg, sind Alina und Imke zur Tagung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) nach Potsdam gefahren. Die HRK ist der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland.

Auf der Tagung „Aufbruch in eine andere Hochschulwelt!“ ging es zwei Tage lang um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Lehre und Studium, die Situation und Belastungen Studierender, die zukünftige Form der Lehre (Ausmaß und Verhältnis der Präsenz- und Onlinelehre) und die räumliche Entwicklung der Hochschulen. Wir haben dort neben den Hochschulleitungen verschiedener Universitäten auch andere Studierenden-vertretungen (fzs, Landesstudierendenvertretung Baden-Württemberg, KSS Sachsen, StuRa Uni Erfurt, StuRa HTWK Leipzig, StuRa HS Zittau/Görlitz, Studierendenvertretung TU München, BuFaK WiWi, Junge Sprachwissenschaft) getroffen und uns vernetzt. Weitere Informationen zu der Tagung findet ihr hier: https://www.hrk.de/themen/studium/konferenz-potsdam/

 

 

Stellungnahme zum Krieg in der Ukraine

 

Auch uns hat der russische Angriffskrieg in der Ukraine beschäftigt und tief bewegt. Aus diesem Grund hat der Konferenzrat eine kurze Stellungnahme zu diesem Krieg verabschiedet. Wir solidarisieren uns mit den Menschen in der Ukraine und verurteilen den völkerrechtswidrigen Angriff Putins auf einen souveränen Staat.

Wir verweisen dabei auch auf die psychologischen Konsequenzen dieses Krieges für die Menschen in der Ukraine und auch hier bei uns. Die ganze Stellungnahme findet ihr natürlich auch auf unserer Website: https://psyfako.org/wp-content/uploads/34-PsyFaKo-PM-Politik-Krieg-Russland-Ukraine.pdf

 

 

36.PsyFaKo (Herbst/Winter 2022): neue ausrichtende Fachschaft

 

Nachdem sich auf der 34.PsyFaKo im November 2021 keine ausrichtende Fachschaft für die 36.PsyFaKo im Herbst/Winter 2022 gefunden hat, sind wir sehr froh, dass auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung m 10.April die Fachschaft aus Wuppertal, unterstützt durch die Fachschaften aus dem Ruhrpott, zur neuen ausrichtenden Fachschaft der 36.PsyFaKo gewählt wurde.

Damit hat der Konferenzrat auch wieder ein sechstes Mitglied bekommen: Jenny aus Wuppertal wird das Amt des KonRates für die ausrichtende Fachschaft aus Wuppertal übernehmen!

 

Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit in den nächsten Monaten und die Konferenz in Wuppertal!

 

 

Gruß aus dem KonRat

 

Die Geschäftsperiode hat mit der digitalen PsyFaKo in Dresden begonnen und wird dann (hoffentlich) in Heidelberg mit der Präsenz-PsyFaKo enden. Dieses halbe Jahr war/ ist also der Umschwung von online zu präsenz das große Thema. Schon für die vorherige Online-PsyFaKo war der Wunsch, dass die Fachschaften vor Ort in Dresden sein können. Zu diesem Zeitpunkt war das leider noch nicht möglich und dennoch hat die Fachschaft Dresden eine erfolgreiche digitale Konferenz ausgerichtet. An dieser Stelle noch einmal ein riesiges Dankeschön an die Dresdner Fachschaft für die Umsetzung dieser Konferenz.

 

Seitdem haben sich viele neue engagierte Personen den verschiedenen Arbeitsgruppen angeschlossen und bei der Entstehung neuer Projekte mitgewirkt. Bei allen AG-Mitgliedern möchten wir uns für das Durchhaltevermögen, Engagement und die Kreativität in der Umsetzung auch zwischen den Konferenzen herzlich bedanken.

 

Auf unserem Zwischentreffen in Heidelberg haben sich KonRat und Vorstand wieder über die Zukunft der PsyFaKo Gedanken gemacht. Dabei war die erste Präsenz-PsyFaKo nach mehr als zwei Jahren ein großes Thema. Ein weiteres Thema, das uns erneut besonders beschäftigt hat, war unsere Zusammenarbeit und Kommunikation mit den verschiedenen AGs, aber auch den Fachschaften und Mitgliedern des Vereins. Außerdem haben wir darüber diskutiert, wie wir nach dieser schwierigen Zeit wieder mehr politisch arbeiten und unsere Impulse einbringen können.

 

Zunächst aber freuen wir uns schon sehr auf die Konferenz der Fachschaften der Universität und der SRH Hochschule aus Heidelberg und hoffen, möglichst viele von euch dort zu sehen!

 

Viele Grüße

Euer KonRat

Alina, Daniel, Imke, Jenny, Johannes und Konrad

 

PS: Bei Fragen oder Anregungen zu unserer Arbeit oder unseren AGs könnt ihr uns gerne eine E-Mail an konrat[at]psyfako.org senden oder uns auf Facebook, Instagram oder Twitter kontaktieren.