Weiterbildung Psychotherapie: Vier Jahre sind genug!

PsyFaKo-Newsletter der 31. Geschäftsperiode
5.11.2020
Antwort auf Offenen Brief zur Petition zur Dauer der Weiterbildung
16.04.2021

Liebe Freund*innen der PsyFaKo,

im Dezember haben wir ein Positionspapier mit dem Titel „Keine Verlängerung der psychotherapeutischen Weiterbildung auf 5 Jahre!“ verfasst.

Unser Positionspapier haben wir an die beteiligten Verbände, Landespsychotherapeutenkammern und die Bundespsychotherapeutenkammer geschickt und Gespräche mit diversen Verbänden dazu geführt. Diese haben sehr unterschiedlich auf unsere Ausführungen reagiert.

Da die Dauer der Weiterbildung nun am 23./24.04. auf dem Deutschen Psychotherapeutentag beschlossen werden soll, wollen wir nun unseren Forderungen mit einer Petition noch einmal Nachdruck verleihen. Dafür kooperieren wir mit dem Fakultätentag Psychologie. In der Petition fordern wir eine maximale Laufzeit der Weiterbildung von 4 Jahren.

Wir halten eine Dauer der Weiterbildung von 5 Jahren für eine unverhältnismäßige Überregulierung, die die Vereinbarkeit mit der persönlichen Lebensplanung (z.B. Familienplanung) oder einer wissenschaftlichen Laufbahn erheblich einschränkt. Außerdem erhöht sich dadurch die Gefahr, dass nicht ausreichend Weiterbildungsplätze zur Verfügung stehen und die Psycholog*innen mit Psychotherapie-Approbation dadurch bei der Umsetzung ihres Berufswunsches behindert werden.

Hier könnt ihr die Petition finden: https://www.openpetition.de/…/weiterbildung…Wir freuen uns, wenn ihr zahlreich unterschreibt! Es ist wichtig, dass wir als diejenigen, die in Zukunft von diesen Regelungen betroffen sein werden, ein klares Zeichen setzen, dass wir eine Weiterbildungsdauer von 5 Jahren für nicht vertretbar halten. Auch wenn ihr nicht direkt betroffen seid, freuen wir uns über eure Unterstützung! Also unterschreibt und teilt fleißig!

Euer KonRat

>> Imke, Jerome, Katharina, Lisa, Luise und Vilana <<